BLOG

 

Beppe Grillo irrt: Deutsche Banken geben Italienern wieder mehr Kredit

Ein bemerkenswertes Interview hat Handelsblatt-Korrespondentin Katharina Kort mit Beppe Grillo geführt. Die Zeitung hat es gestern gedruckt – darin sagt der Gründer der „Fünf-Sterne-Bewegung“ so schöne verschwörerische Sachen wie die hier:

„(D)e facto ist Italien doch schon aus dem Euro raus. Das Land ist am Boden. Die nordeuropäischen Staaten halten uns noch so lange, bis sie die Investitionen ihrer Banken in italienischen Staatsanleihen wieder reingeholt haben. Dann werden sie uns fallen lassen wie eine heiße Kartoffel.“

Doch wie sieht es tatsächlich aus mit den Forderungen der deutschen Banken (also hauptsächlich Anleihebeständen) in Italien?

Die Bundesbank-Zahlen zeigen, dass die deutschen Institute ihren Rückzug weitgehend beendet haben. Nach einem Minus von 15 Prozent 2011, bauten die Institute vergangenes Jahr ihre Forderungen nur noch um 5 Prozent ab. Grafisch sieht es allerdings so aus, als wäre der Abwärtstrend sogar nahezu gestoppt worden. Und tatsächlich: Deutsche Banken gaben den Italienern zuletzt sogar wieder merklich mehr Kredit (plus 1 Prozent): Seit Oktober gab es drei monatliche Zuwächse in Folge, wovon vor allem die Unternehmen und Privatpersonen profitiert haben – Kreditklemme hin oder her. Also Deutschland kann Grillo wohl nicht so richtig gemeint haben.

130313 DE BANKEN AKTIVA ITAInteressant ist dabei, dass die Italiener mittlerweile mit deutlich weniger bei deutschen Geldhäusern in der Kreide stehen als noch im Jahr 2002 – damals begann die Bundesbank mit der Sammlung der Daten. Ein Rückgang um 20 Prozent seit 2002 – im Vergleich zum Höchststand im Februar 2008 bauten die Institute ihre Forderungen allerdings um satte 44 Prozent ab.

Von einer Trendwende sind die Spanier dagegen noch weit entfernt. Auch wenn sich die deutschen Forderungen seit 2008 mehr als halbiert haben (nach dem Kreditboom), liegen sie noch immer 50 Prozent über dem 2002er Niveau. Wenn Italien also der Maßstab für hiesige Banken sein sollte, dann hat Spanien noch einen langen und bitteren Weg vor sich. Oder hat jemand behauptet, die Schuldenkrise sei vorbei?

130313 DE BANKEN AKTIVA ES

Print Friendly

TAGS > , , , , , ,

Post a comment

%d Bloggern gefällt das: